Flächenpressungen mit Tactilus messen in Echtzeit

Tactilus zur Bestimmung des Sitzdrucks (Sensorgruppe B)




Alle Flächenpressungen zwischen Werten von 70 mbar bis 11 bar können durch diese elektronische Druckmessfolie analysiert werden. Dazu gibt es eine Reihe von Standardsensoren.


Die nachfolgende Tabelle gibt hierzu einen Überblick.


Tactilus Standardsensor 4
Tactilus Standardsensor 4

Bei den Sensoren unterscheiden wir zwei verschiedene Typen. Die Sensoren A (Bild links, Sensor 4) sind hauchdünne Sensoren aus einem Kapton-Sandwich mit einem Messbereich von max. 11 bar, in Sonderfällen auch höher.

Die Sensoren B sind großflächige Sensoren zur Messung von Sitzdrücken, Pressen oder auch anderen Belastungen. Diese Sensoren können auch in Sondermaßen bis max. 220 x 100 cm hergestellt werden.

Zudem ist bei den großflächigen Sensoren neu auch eine elastische Sensormatrix möglich (Sensoren C). Der Tactilus Stretch hat wie alle Standardtypen 1024 Sensoren, einen Messbereich bis 6,9 bar und die Elastizität kann zwischen 20% oder 60 % gewählt werden. Neben den Standardmaßen können diese Sensormatten auch nach Kundenwunsch gefertigt werden. Die Stretch-Folie ist vor allem bei unebenen, 3-dimensionalen Oberflächen oder Sitzauflagen von Bedeutung, da keine Falten entstehen und sich die Folie der Oberfläche anpasst. Bei großen Sensoren (B und C) sind als Option auch 2048 Sensoren möglich.


Tactilus Stretch für faltenfreies Messen auch bei sehr unebenen Unterlagen (Sensor C)
Tactilus Stretch für faltenfreies Messen auch bei sehr unebenen Unterlagen (Sensor C)

Die Typen D sind Systeme mit jeweils 16 Einzelsensoren. Sie sind in unterschiedlichen Größen verfügbar. Alle Sensoren werden gleichzeitig gemessen. Der Kalibrierbereich ist bis zum Maximalwert genauso wie bei den anderen Sensoren frei wählbar. Typische Anwendungen findet man z.B. in der Medizintechnik bei Messungen unter Bandagen oder zur Messung des Rollendrucks bei Papierrollen oder Stahlcoils. Wichtig ist, dass der Sensor komplett belastet wird. Sensor E kann unter Unterlegscheiben eingesetzt werden.

Über die Jahre hat sich bereits aufgrund immer wieder nachgefragter Messaufgaben ein Portfolio an Spezial-Lösungen ergeben. Ob für Sitz- oder Fußabdrücke, Türdichtungs-, Reifenprofilmessungen oder zur Waferpolitur, Laminierungspress- oder Spraytests. Andere Anwendungen finden Sie bei Abdrücken von Sitzgurten im Crashfall mit Aufnahmefrequenzen von bis zu 65 kHz, an Bremsen, Anpassungen von Sätteln oder Messung von Wasserstrahlen.

Als Sonderlösung gilt das Produkt für Greifkrafttest, die ihre Hauptanwendung im medizinischen Bereich findet.

Im Folgenden haben wir Ihnen einige Anwendungsbeispiele zusammengestellt. Sollte Ihre Aufgabe nicht durch die bestehenden Messmatten zu lösen sein, bleibt noch die Chance auf einer Sonderanfertigung.

Eine weitere Anwendung ist die Oberflächentemperaturmessung in einem Bereich zwischen 20 und 70°C.

© Tiedemann & Betz GmbH & Co. KG // Zur Maximilianshöhe 6 // 82467 Garmisch-Partenkirchen // Tel: 08821/3068 // Fax: 08821/3922