Y-Seilspannvorrichtung

Zum Spannen von Oberleitungen

Die Y-Seilspannvorrichtung wurde vor ca. 15 Jahren in Zusammenarbeit mit der Firma ABB-Henschel entwickelt. Sie war bestimmt für die Spannung der ICE-Oberleitungen in Deutschland.

Inzwischen wird die Tiedemann-Y-Seilspannvorrichtung aber weltweit für den Fahrleitungsbau eingesetzt, zuletzt vor allem in China. Bis heute wurden knapp 1000 Y-Seilspannvorrichtungen verkauft.

Das Gerät wird auf eines der Seile aufgelegt und über eine Seilspannklemme mit dem Seil verbunden. Das zweite Seil wird durch die Y-Seilspannvorrichtung geführt und durch eine weitere Seilspannklemme gehalten. Die Klemme wird dann über den Ringkraftmesser, der die genaue Spannkraft direkt anzeigt, gespannt.

Y-Seilspannvorrichtung
Ringkraftmesser für Y-Seilspannvorrichtung mit bis zu 5 kN (li.) und 3,5 kN (re.) Spannkraft

Technische Daten

Y-Seilspannvorrichtung
Seilspannklemmen: Querschnitt: 6 - 35 mm²
Querschnitt 16 – 70 mm²
Gerätewerkstoff: Aluminium
Laufrollen: Delrin
Spannstange: Stahl, M12 für Schlüsselweite 19

Ringkraftmesser
Spezial-Ringkraftmesser, eingebaut zwischen Hebeln.
Die Anzeige entspricht der Seilspannkraft.
Andere Kraftbereiche sind möglich.

© Tiedemann & Betz GmbH & Co. KG // Zur Maximilianshöhe 6 // 82467 Garmisch-Partenkirchen // Tel: 08821/3068 // Fax: 08821/3922